Notrufe

 Feuerwehr

  122

 Polizei

  133

 Rettung

  144


Wenn Sie die Feuerwehr brauchen – Der richtige Notruf !

 

Bei Absetzen des Notrufs ist es wichtig, möglichst schnell und genau alle für den

Leitstellendisponenten erforderlichen Angaben zu übermitteln. Beachten Sie hierbei:

  • Sekunden entscheiden

  • Bleiben Sie ruhig

  • Jede Aussage ist wichtig, sprechen klar und deutlich

Um die richtige Anzahl der Helfer mit den notwendigen Geräten zu alarmieren, benötigt der Disponent folgende Informationen:

 

Bitte die „ fünf W’sbeachten !

 

WAS ist

passiert ?

Kurze Beschreibung der Notfallsituation:

Feuer, Verkehrsunfall, Gefahrgutunfall, ........

WO ist es

Passiert?

Im Ort:

Name, Straße, Hausnummer, ev. Orientierungspunkte angeben

 

Auf Straßen:

Autobahn-/Straßennummer ( z. B. A8 /B 148)

Fahrtrichtung (z. B. Suben Richtung Ried)

Streckenkilometer

WIEVIEL
Verletzte?
Anzahl der Verletzten, eingeklemmte Personen
(bestimmt den Umfang der einzusetzenden Rettungsmittel)
WER meldet
den Notfall?
Name, Straße, Hausnummer, Ort, ggf. Telefonnummer
WARTEN Auf Rückfragen!


Falls Sie in der Aufregung einen der Punkte vergessen haben, wird der Disponent nachfragen. Aus diesem Grund immer auf Rückfragen warten. Nicht Sie, sondern der Disponent beendet das Gespräch, wenn er alle Informationen von Ihnen hat.

 

Bei allen sonstigen Anlässen, die keine Notfälle sind, ist die FEUERWEHR St.Marienkirchen unter der der Tel.Nr. 0650 956 66 03 (HBI Manfred Labmayer) oder bei den Kommandomitgliedern erreichbar!

Laufende Einsätze in OÖ

Laufende Einsätze

Unwetterwarnung

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Interessante Links

Besuchen Sie uns auf unserer Facebook Seite:

 

Feuerwehr St.Marienkirchen